Immer im Bild



Spiritus Rector: Prof. Dr. Heinz-Egon Rösch

Eine faustdicke Überraschung bereitete die "Mittwochgruppe" (Franz Gerner, Heinz Schaubruch, Herbert Scheurer, Werner Schön, Albert Weis) des Rheinhessischen Fahrradmuseums, auch „Schraubertrupp“ genannt, dem Museumsleiter Prof. Dr. Heinz-Egon Rösch, der in diesen Tagen seinen 75. Geburtstag feierte, mit einem reich gedeckten Tisch und einem gut gefüllten Präsentkorb. Die Glückwünsche des Radsportvereins überbrachte der Vorsitzende Hermann Schön.

Der gebürtige Ingelheimer, der bis zu seiner Emeritierung 1997 das Institut für Sportwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf leitete, hatte vor fast zehn Jahren die Idee und das Konzept eines regionalen Sportmuseums in Gau-Algesheim vorgestellt. Glückliche Umstände, wie die Renovierung des Schlosses Ardeck durch die Stadt Gau-Algesheim mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz, vor allem aber die tätige Resonanz, die der Sportpädagoge und Sporthistoriker bei den Radsportbegeisterten in der Weinstadt gefunden hatte, ließen schließlich die Idee Wirklichkeit werden.

Der Museumsleiter und seine Männer treffen sich mittwochs, um die Ausstellungsräume und die Exponate „in Schuss“ zu halten. Aber sie entwickeln auch Pläne, ihren Horizont durch Exkursionen in andere Sportmuseen oder zu Fahrradherstellern zu erweitern.

Exkursionen mit der "Mittwochsgruppe"

  • Deutsches Fahrradmuseum in Bad Brückenau
  • Kinderfahrradfabrik PUCKY in Wülfrath
  • Deutsches Sport- und Olympiamuseum in Köln  
  • Museum für Technik und Arbeit Mannheim
  • ABUS-Werke (August Bremicker und Söhne KG) in Rehe/Westerwald
  • Bonn, Haus der Geschichte
  • Karlsruhe, Geburtsstadt und Beerdigungsort von Karl Drais
  • CAMPUS-Fahrradwerke in Forst bei Bruchsal
  • Konstantinausstellung in Trier
  • Fahrradmuseum Traben-Trarbach
  • Weihnachtsmärkte in Saarbrücken und Metz
  • Stadt und Weihnachtsmarkt in Michelstadt
  • Perlen der Bergstraße: Bensheim und Heppenheim