Museumsleitung

Prof. Dr. Heinz-Egon Rösch (2002 - 2012)


Norbert Diehl (2012-2015)


Emil Busch (seit 2016)


Prof. Dr. Rösch übergibt die Museumsleitung an Norbert Diehl

Seit der Eröffnung des Rheinhessischen Fahrradmuseums im April 2002 hatte Prof. Dr. Heinz-Egon Rösch die Leitung des Museums inne. Als Initiator der Idee eines regionalen Sportmuseums und Inspirator des Realisierung des Konzeptes war er der "geborene" Museumsleiter, jenseits bestehender oder noch zu schaffender Satzungen.

Partner von Prof. Dr. Rösch war Norbert Diehl, Vorsitzender des Radsportverein 1898 e. V. Gau-Algesheim von 1993 - 2005. Beide hatten sich schnell auf das Schloss Ardeck als den Ort des künftigen Museums verständigt und mit der Stadt in Verhandlungen aufgenommen, so dass Prof. Rösch im seinem Festvortrag "Idee eines Rheinhessischen Fahrradmuseum" anlässlich der Akademischen Feier zum 100. Geburtstag des Radsportverein 1898 Gau-Algesheim am 22. März 1998 feststellen konnte: "Dieser Ort dürfte nun nach längerem Suchen gefunden sein. Es ist die ehemalige Verbandsgemeindeverwaltung im Schloss Ardeck von Gau-Algesheim. Es gibt zwar noch keinen Stadtratsbeschluss, aber Vorgespräche mit Bürgermeister und Ausschüssen des Stadtrats zusammen mit den Vereinsvertretern haben zufriedenstellend stattgefunden."

Es dauerte dann noch vier Jahre, bis das Rheinhessische Fahrradmuseum am 21. April 2002 in renovierten Schloss Ardeck eröffnet werden konnte.

Mit der Saisoneröffnung 2012 übernahm Norbert Diehl die Leitung des Museums. Ihm folgte im Januar 2016 Emil Busch.